Burnout - die berufliche Erschöpfung

01.08.2018

Burnout steht als Begriff für die sogenannte berufliche Erschöpfung. Anpassungsschwierigkeiten, Depressionen, Beklemmungen, Überforderung und Ängste hindern oft den Betroffenen an der Ausübung seiner Arbeit. Oft klagen die Menschen auch über ständige Müdigkeit und mangelnder Lebensfreude. Die Hypnose kann eine wertvolle und effektive Unterstützung sein, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen, hemmende Faktoren aufzulösen und kraftvolle Ressourcen zu aktivieren. Das kann sich positiv auf die Linderung der berufliche Erschöpfung auswirken.

Oft kann es bei Meschen zu einem Burnout kommen, die bezügliche eines Elternteils in der Kindheit und Jugend zu wenig Wertschätzung und Anerkennung bekommen haben. Im Erwachsenenalter kann es dann dazu führen, dass diese Menschen das Defizit von damals durch Leistung und ständige Leistungssteigerung in der Gegenwart kompensieren wollen und sich dadurch immer mehr erschöpfen.

Folgende Fragen können Klarheit bringen:

Haben Sie in Ihrer Kindheit von einem Ihrer Elternteile zu wenig Anerkennung bekommen, für das, womit Sie Ihre Eltern beeindrucken wollten?

Haben Sie sich damals oft machtlos und kontrolliert gefühlt?

Hätten Sie sich früher gerne mehr Bestätigung und Wertschätzung für Ihre Ideen und Taten gewünscht?

Hätten Sie damals jemanden gebraucht, der das gut findet, was Sie dachten oder taten?

Haben Sie damals viel Ablehnung und Gegenwehr erlebt, gegen das, was Sie selber gut fanden und wollten?

Wenn man solche Themen bei sich entdecken und auflösen kann, besteht die Möglichkeit, daß die Erschöpfungs-Symptome abklingen und verschwinden. Ein gesunder Leistungswille mit einem erfrischenden inneren Optimismus kann möglicherweise wieder die Oberhand gewinnen.

Übersicht Hypnose Themen

Startseite

Kontakt