Kopfschmerzen und Migräne

09.06.2018

Der Bereich des Kopfes steht in Zusammenhang mit der Identität des eigenen Ichs. Hat jemand Kopfschmerzen im oberen Kopfbereich, kann es darauf hinweisen, dass derjenige nicht genug Selbstachtung für sich hat. Oft machen sich solche Menschen Vorwürfe, nicht gut genug oder nicht  intelligent genug zu sein. Es kann oft vorkommen, dass so jemand viel zu viel von sich selbst abverlangt.

Typische Ausdrücke sind

Ich renne mit dem Kopf gegen die Wand, Da zerbreche ich mir den Kopf dabei, Das spukt mir im Kopf herum, Dabei riskiere ich Kopf und Kragen, Ich weiß nicht, wo mir der Kopf zur Zeit steht, Das muss ich mir sofort wieder aus dem Kopf schlagen, usw.

Jemand der viele Kopfschmerzen hat, mißachtet sich meistens mehr, als das er sich selbst die nötige Wertschätzung und Anerkennung entgegenbringt. Diese Menschen machen sich auch oft lange Vorwürfe, wenn sie mal falsch gehandelt haben oder fürchten sich davor, von den Mitmenschen für etwas verurteilt zu werden.

Die Migräne steht für heftige Kopfschmerzen, die einseitig auftreten können und die sogar mit Sehstörungen und Übelkeit und Erbrechen einhergehen können. Die Schmerzen können oft stundenlang bis Tage andauern.

Diese Form der Kopfschmerzen deutet darauf hin, die Betroffenen oft nicht das tun, was sie eigentlich wollen. Bei diesen Menschen geht es darum, sich ihre eigenen Wünsche und Ziele selbst zu erfüllen und zu leben. Es kommt häufig vor, dass die Betroffenen sich oft Vorwürfe machen, anderen Menschen, die zu viel Einfluss auf sie ausüben, nicht widersprechen zu können. Oft wissen diese Menschen auch selber gar nicht genau, was sie eigentlich genau wollen. Es kann sein, dass diese Menschen im Schatten eines Anderen leben und nicht ihr volles Potential entfalten.

Folgende Fragen können zu Klärung beitragen:

Wenn alles perfekt in Deinem Leben gelaufen wäre, was wärest Du dann gerne geworden? Oder was wärest Du gerne heute für ein Mensch?

Welche Glaubenssätze und Vorstellungen hast Du davon übernommen?

Es kann hilfreich sein, die Einstellungen zu erkennen, die Dich daran hindern, Du selbst zu sein und Dein eigenes Leben nach Deinen eigenen Vorstellungen zu leben, ohne von anderen Menschen geistig seelisch abhängig zu sein.

Übersicht Hypnose Themen

Zurück zur Startseite

Kontakt

Möglicher Ablauf einer Therapie Sitzung

Hypnose & Gesprächstherapie

Zuerst werden mögliche Zusammenhänge zwischen den Kopfschmerzen und der eigenen Verhaltensweise im Alltag und der inneren Einstellung, über sich selbst und der Welt, aufgedeckt.

Danach wird eine Vorstellung davon entwickelt, wie man sich es in Zukunft wünscht, welche Ziele man diesbezüglich zukünftig hat und wie man sich Verhalten möchte, um die Kopfschmerzen dauerhaft loswerden zu können.

Im Anschluss daran kann die entworfene Vorstellung in einer wohltuenden Entspannungreise hypnotisch verankert und mit wirkungsvollen Suggestionen verstärkt werden.

Als Unterstützung können Sie noch eine Aufnahme davon mit nach Hause nehmen, um die erlebte Hypnose jederzeit selber nochmal anhören und die Wirkung dadurch verstärken zu können.

Nach einer Woche findet ein Folgetermin statt, um die neugewonnenen Erfahrungen mitzuteilen und die nächste Hypnose optimal darauf abzustimmen.

Jetzt Termin vereinbaren