Rückenschmerzen - Gelenkschmerzen - emotionale und mentale Ursachen finden

09.06.2018

Die Wirbelsäule gibt dem Körper den notwendigen Halt, der sich in der Haltung des Menschen widerspiegelt. Neben dem Sport und dem Training für den Rücken, spielen oft bei der Haltung des Körpers mentale und emotionale Ursachen auch eine Rolle. Sprichwörtlich können wir sozusagen halsstarrig, gebeugt, beweglich, steif, verkrampft, usw. sein. Die Wirbelsäule zeigt uns die emotionale und mentale Haltung des Menschen durch die sogenannte Körpersprache, welche sich auf die körperliche Haltung der Wirbelsäule auswirkt. Je nachdem, welche Haltung der Mensch vertritt, kann es sich negativ auf den Bewegungsapparat auswirken und Rückenprobleme und Gelenkschmerzen verursachen. Auch die Spannungen, die durch Stress und unbewusste Ängste entstehen, wirken sich auf die Muskelspannung im Körper aus und können die Haltung beeinflussen. Die Hypnose kann dabei helfen, die emotionalen und mentalen Ursachen durch eine wohltuende Trancereise zu finden, aufzulösen und die Muskulatur durch die Entspannung zu lockern.

Bei den allgemeinen Rückenschmerzen ist es wichtig zu wissen, wo die Schmerzen im Rücken sind. Das Gebiet sagt viel über die Ursache aus, wo die geistig-seelischen Ursachen dafür liegen könnten.

Liegt der Schmerz eher auf der rechten Seite der Wirbelsäule, kann es tendenziell um das männliche Prinzip gehen. Das heißt es könnte im Groben um den persönlichen Willen gehen, dem Geben, der Gegenwart und dem Tageserleben. Die linke Seite des Rückens kann man dem weiblichen Prinzip zuordnen. Da geht es oft um das Fühlen, dem Annehmen, der Fantasie und dem Vergangenen.

Die Wirbelsäule besteht aus vielen einzelnen Wirbeln. Man unterteilt sie in die Hals-, Brust-, Lendenwirbelsäule und dem Kreuz-, und Steißbein.

Menschen mit Problemen im Kreuzbeinbereich sind oft sehr freiheitsliebende Menschen, die sich häufig mit Existenzängsten konfrontiert sehen. Sie haben ständig mit der Befürchtung zu tun, man könnte ihre Bewegungsfreiheit einschränken. Sie fühlen sich oft bedrängt und eingeengt, wenn es darum geht, für andere Menschen da zu sein.

Weitere Anhaltspunkte deuten darauf hin, das der untere Rückenbereich auch viel mit der Selbstliebe zu tun hat. Viele Menschen mit Rückenschmerzen im unteren Bereich können schlecht Liebe von anderen Menschen annehmen, weil sie sich selbst nicht lieb haben. Sie lehnen Gefühle der Nähe und Zuneigung ab. Stattdessen zeigen sie lieber Stärke und Unnahbarkeit.

Die Hypnose kann helfen, die Ursachen dafür zu finden und aufzulösen.

Die untere Lendenwirbelsäule macht oft Probleme, wenn es um materielle Themen geht. Dort ist das Haben wollen zu Hause. Es geht z.B. um materielle Güter, Lebenspartner, Finanzen, Familie, Arbeit, etc. Menschen, die etwas besitzen müssen, um sich in Sicherheit zu wiegen und sich alles selbst aufbürden, um an den Besitz zu kommen, leiden oft unter der großen Last, Besitztümer anzuhäufen, um sich sicher zu fühlen. Diesen Menschen fällt es auch oft schwer, Hilfe von Anderen anzunnehmen, da sie alles selbst machen wollen.

Hypnose Themen

Startseite

Kontakt